Was ist eigentlich Network Marketing

Die Einen wissen was ich mache, die Anderen nicht. Doch auch die Ersteren, wissen oft nicht, was Network Marketing eigentlich ist, wie es konkret funktioniert, was dahinter steckt und das so ziemlich jeder bereits Network Marketing in seinem Alltag betreibt – sich nur nicht dafür bezahlen lässt.

Hast du schon mal ein Restaurant empfohlen?

Oder einen Kinofilm?

Und an die Mädels, vielleicht eine Wimperntusche? Einen Friseur?

Ein Make-up oder beliebiges anderes Kosmetik Produkt?

Ich denke die Antwort wird bei jedem “JA” lauten. Aber wurdet ihr dafür bezahlt? Habt ihr Gratis-Produkte bekommen oder ein kostenloses Essen? Wahrscheinlich eher weniger…

Und hier liegt der Unterschied. Denn im Network Marketing, wirst du für deine Empfehlung bezahlt!

Du baust dir, über die Produkte, die Du auch selbst nutzt und weiterempfohlen hast, ein Kunden- und Partner-Netzwerk auf. Das Tolle daran ist, man wird auf sein komplettes Netzwerk vergütet und bekommt Handelsspannen, die sich im Bereich von 30-60% bewegen – was wirklich sehr viel ist!

Zudem entsteht mit der Zeit passives Einkommen. Das bedeutet, immer wenn Bestellungen eingehen, wird Umsatz generiert und daraufhin Provisionen ausgeschüttet. Wenn du dir ein passives Einkommen aufgebaut hast, verdienst du auch dann Geld, wenn du mal nicht arbeitest oder im Urlaub bist. Generell kann man sein Geschäft von jedem Ort auf dieser wundervollen Erde aufbauen.

Es spielt keine Rolle – wo, wann, oder in welcher Zeitzone du arbeitest. Es gibt immer Menschen, die wach und verfügbar sind – mit denen du dein Geschäft aufbauen kannst.

Je erfolgreicher dein Team wird, umso erfolgreicher wirst du. Daher arbeitet jeder daran, seine Partner möglichst erfolgreich zu machen und ihnen zu helfen ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Teamwork makes the dream work.

Ich habe es jetzt mal stark herunter gebrochen aber hoffe trotzdem, dass der Ein oder Andere es jetzt schon etwas besser versteht, was es mit Network Marketing auf sich hat und den Beitrag als Beispiel nutzen kann, um es zukünftigen Vertriebspartnern zu erklären.

Annabelle xx

 

WEITERE ARTIKEL